Paris im September

Vom 14. bis zum 18. September 2015 unternahmen unsere «Franzosen» aus den 9ten und 10ten Klassen eine Reise nach Paris. Frau Albes, Herr Reuter und Herr Schoppe begleiteten die Schülerinnen und Schüler.
Die Gruppe wohnte im Hotel «Ibis Paris Montmatre» unweit der Champs-Élysées. Diese zentrale Lage begünstigte das Erreichen der touristischen Ziele.
Die Zeit verging zu schnell, alle waren von der französischen Metropole begeistert, sahen viel und wären gerne noch länger geblieben.


Skireise nach St. Jacob

Die Klasse 10c führte unter der Leitung ihrer Lehrkräfte Christoph Reuter und Mirja Albes eine Skireise vom 13.2. - 21.2.2015 nach St. Jacob in Österreich durch. Das Wetter war traumhaft. Es gab keine Verletzungen, lediglich blaue Flecke und erschöpfte Muskeln. Diese wurden beim „Apres Ski“ und beim „Selbst-Kochen“ weitgehend regeneriert.

Das Skigebiet lag in 2500m Höhe, die Schneeverhältnisse waren optimal und am Ende der Woche konnte jeder Schüler weitgehend sicher die Pisten herunterfahren.

Klicken Sie bitte auf das erste Foto.


Mathe-Spezial-im-Nordseewind --- Die etwas andere Klassenreise

Los ging es am Montag um 7 Uhr mit dem Zug bis Cuxhaven. Von da ging es mit dem Schiff weiter bis Neuwerk. Hier erwartete uns schon der „alte Fock“ samt Trecker mit Anhänger, um das Gepäck und die Lebensmittel zum Schullandheim zu bringen.
Nun hieß es Mathe, Mathe, Mathe und das jeden Tag für 6 Stunden und länger! Für jeden Schüler gab es eine dicke Aufgabenmappe mit 130 Seiten. Zunächst sah es für viele so aus, als wäre das niemals zu schaffen.
Doch den anfänglichen Zweifeln folgte konzentriertes Arbeiten. Und so arbeiteten sich alle nach und nach erfolgreich durch ihr „Päckchen“!
Zum Glück war Herr Schoppe dabei, der nach dem Unterricht immer gut und reichlich für unser leibliches Wohl sorgte. Und nicht nur seine Kartoffelsuppe war legendär! Richtig viel Zeit für Freizeitaktivitäten blieb uns nicht, aber einige schöne Dinge haben wir natürlich trotzdem unternommen.
Am Ende war es den Schülern anzusehen: Sie waren stolz auf ihre Ergebnisse und ihr Durchhaltevermögen! Aber nicht nur die Lehrer waren nach dieser Woche auch ein bisschen erschöpft!
Die Teilnahme an dieser Fahrt war übrigens freiwillig, dennoch nahmen von den insgesamt 33 Schülern des Jahrgangs 27 teil!
Nach diesem Erfolg soll das Mathe-Spezial voraussichtlich auch im nächsten Jahr wieder stattfinden. Denn wir hoffen, den Schülern damit den Übergang in die Oberstufe etwas zu erleichtern. Auch die Resonanz war durchweg positiv:
130 Seiten Spiel, Spaß und Spannung“, „viele leere Tintenpatronen“, „p-q, Binomis, Zahlen und Brüche, sehr viel Spaß“, „keine Bewertung, Nachhilfe for free“, „viel Wissenswertes über die Insel erfahren, Wattwagen fahren, eine entspannte Zeit!“, „nächstes Jahr wieder!“


Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!
A. Diekmann & S. Schoppe


Einen kleinen Eindruck der sehr guten Stimmung vermitteln die folgenden Fotos.

Ein Bericht von Michelle: Klassenfahrt nach Dreilützow

Die Klassenfahrt

Wir sind am Montag, den 17. November 2014, mit dem Bus nach Dreilützow losgefahren und waren dann etwa 1 Stunde unterwegs. Als wir ankamen, wurden wir bereits erwartet, und zwar von dem Chef, der dort arbeitet. Dann wurden die verschiedenen Klassen nach und nach reingeholt und die Zimmer wurden aufgeteilt. Ich bin mit Ania, Armita, Angelina, Mojghan, Sofia und Lena in ein Zimmer gekommen, und das war echt cool.

Am ersten Tag war es noch sehr doof, weil es Streit gab und ein paar Mädchen nicht mit im Zimmer schlafen wollten, doch der Streit wurde schnell geklärt.

In den nächsten Tagen (am 18. und 19.11.2014) haben wir gefilzt, gespielt und gelacht. Sogar einen Test haben wir geschrieben: Der Test war wie eine Rallye, und die Rallye hat auch sehr Spaß gemacht.

Am Abend haben wir unseren größten Wunsch aufgeschrieben und ihn auf eine Himmelslaterne geklebt. Die haben wir dann in den Himmel steigen lassen, und das sah sehr schön aus.

Danach konnte man entscheiden, ob man mit auf die Nachtwanderung mochte oder ins Märchenzimmer. Ich bin lieber ins Märchenzimmer gegangen. Dort hat Frau Schröder uns 'was vorgelesen, und am Ende hat Armita auch ein wenig vorgelesen. Danach sind wir auf's Zimmer gegangen und haben geduscht. Dann haben wir uns schlafen gelegt.

Am nächsten Morgen wurden die Sieger der Rallye laut genannt und meine Gruppe hat gewonnen. Und dann kamen auch schon die Busse und wir haben unsere Koffer 'rein getan. Und es wurde noch ein Gruppenfoto gemacht. Danach sind wir alle in die Busse gestiegen und losgefahren, und die Fahrt hat etwa 1 Stunde gedauert. Als wir angekommen sind, habe ich mich gefreut, meine Familie wiederzusehen.

Die Klassenfahrt war toll!!!

P.S.: Manchmal gab es auch Gezicke!!!

von Michelle, 5a

Klicken Sie auf das erste Foto ...

Klassenfahrt nach Salem

Schülerfeedback zur Klassenfahrt der 8d und 9f nach Salem in „Mack-Pomm“ ...

  • Die Klassenreise war legendär, toll unvergesslich und ein Erlebnis – Wiederholungsbedarf !
  • Das Essen war krass-gut und klettern war schön!
  • Wir waren Kanufahren und das hat sehr viel Spaß gemacht
  • Wir haben viel Fußball gespielt
  • Klettern, Kanufahren und Bogenschießen, da war für JEDEN was dabei!
  • Mir war langweilig.
  • Es war da voll die schöne Landschaft, echt schön. Es hat alles sehr viel Spaß gemacht.

 

Anmerkungen der Lehrer:

Wir alle konnten die 5 Tage wirklich genießen. Alle haben auf einander acht gegeben und sich in die Gruppe integriert. Die Anlage in Salem ist für eine Klassenreise tatsächlich sehr komfortabel und neben den organisierten Veranstaltungen finden sich mit Billardtisch oder Tischtennisplatte auch am Abend noch zahlreiche Möglichkeiten zusammen zukommen.

Wir hoffen nun, dass der Geist dieser Reise mit uns nach Hamburg gereist ist um uns auch im Unterricht zu begleiten.

Klassenfahrt der 6. Klassen nach Scharbeutz-Strandallee

Vom 3. bis zum 5.September 2014 sind wir, die 6a, 6b und 6c, auf eine kleine Klassenreise nach Scharbeutz gefahren. Wir hatten richtig Glück mit dem Wetter, so dass das Schlafen in den 10-Mann Zelten kein Problem war. In den drei Tagen haben wir viele schöne Sachen erlebt: Wir haben am Strand getobt, waren trotz 17 Grad Lufttemperatur viel im Wasser und bauten Sandfestungen. Am ersten Abend gab es eine Disco, am zweiten haben wir gegrillt und sind alle zusammen eine Karten-Staffel gelaufen. Besonders lustig war unser „Bad-Taste-Dinner“ wofür wir uns so richtig schön „hässlich“ gemacht haben :-D Leider ging die Zeit viel zu schnell um!


Klicken Sie bitte auf das erste Foto.

Klassenfahrt der 8e - August 2013

Anfang August 2013 ging es für die Klasse 8e und ihre Klassenlehrerin Liv Mostowy endlich auf die langersehnte Klassenreise. In Salem am Kummerower See erwartete sie ein abwechslungsreiches Programm. Fünf tagelang wurde gepaddelt was das Zeug hält, der Hochseilgarten mit all seinen Höhen und Tiefen erkundet und die Segel gesetzt. Natürlich kam auch die Freizeit nicht zu kurz und neben einem Ausflug zum Badesee wurde mit viel Eifer gekegelt sowie Billard und Tischtennis gespielt. Unsere Jungs nahmen darüber hinaus an einem Fußballturnier teil und die gesamte Klasse stellt sich einem Kickerturnier. Leider vergingen die Tage viel zu schnell!

Klicken Sie bitte auf das erste Foto.

Farbwechsler
Grau grau
Blau blau
Orange orange
Schriftwechsler
Helvetica
Quicksand
Oriental